Schule von 8 – 1

 

Die Betreuung beginnt nach der vierten und endet nach der sechsten Stunde. Der Unterricht beginnt für alle Kinder immer zur ersten Stunde. So wird gewährleistet, dass die angemeldeten Kinder verlässlich betreut werden. Die Angebote variieren je nach Gruppengröße (maximal 25 Kinder, aber verschiedene Unterrichtszeiten), Bedürfnissen der Kinder und der Wetterlage.

Am liebsten verbringen die Kinder die Betreuungszeit im Außenbereich der Schule auf dem Spielplatz oder auf dem Fußballfeld. Es besteht die Möglichkeit Roller zu fahren und mit Kleingeräten wie Seilchen, Reifen usw. zu spielen.

 

Wenn die Wetterlage dies nicht zulässt, spielen, basteln und malen die Kinder in ihrem Gruppenraum. Hier stehen verschiedene Angebote bereit, wie z.B. Lego, Gesellschaftsspiele, Puppen, eine Kinderküche usw.  

Gerne werden auch Gesellschaftsspiele gespielt.

In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit die Hausaufgaben zu erledigen, die Gruppengröße und die Heterogenität lässt dies aber nur eingeschränkt zu.

Gerne gestalten die Kinder auch ihren Gruppenraum, basteln Karnevalsmasken, Muttertagsgeschenke, einen Weihnachtskalender und vieles mehr.

Auch besondere Ereignisse werden in der Betreuung gefeiert: Geburtstage, Karneval, Weihnachten usw.

Die Anmeldung zur Betreuung ist verpflichtend für ein Jahr, sie wird aber nur in den Schulzeiten oder an pädagogischen Tagen angeboten. Die Eltern zahlen einen Monatsbeitrag, bei Geschwisterkindern gibt es eine Ermäßigung. Die Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind während der Betreuungszeiten abzuholen bzw. die Kinder dürfen früher nach Hause gehen, wenn eine schriftliche Benachrichtigung vorliegt.